Jetzt neu: Die Rocket Espresso Bicocca

  • Design und Funktion, die Rocket Espresso Bicocca verbindet beides.
  • Textloses Kommunikation über das Display, Rocket geht innovative Wege.
  • Eine Frage des Anspruchs, für wen ist die Bicocca der richtige Siebträger?
Jetzt für Newsletter anmelden!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Verpassen Sie keine Neuigkeit aus der Kaffee-Welt und sichern Sie sich die neuesten Angebote!

Inhaltsverzeichnis

Rocket Espresso Bicocca
Die neue Bicocca von Rocket Espresso

Name und Story

Besonders für Espressoliebhaber ist die jährlich stattfindende host in Mailand der Platz, um das Neueste aus der Kaffeeszene zu erfahren. Nicht wenige Hersteller nutzen die Gelegenheit auf der Messe ihre neuesten Modelle vorzustellen – selbst wenn es noch eine Zeit lang dauert, ehe die Siebträger oder Espressomühlen dann wirklich in den Handel kommen.

Nicht so Rocket Espresso. Die Siebträgerschmiede ist selbst in Mailand ansässig und hat somit auf der host ein Heimspiel. Ende Oktober 2023 nutzte Rocket die host, um die neue Bicocca zu präsentieren. Zum Start des 2. Quartals 2024 ist die Maschine jetzt  im Handel verfügbar.

Das Design

Wie bei der Rocket Appartamento TCA zeichnet sich für das Design der Bicocca der italienische Star-Designer Valerio Cometti und seine Agentur V12 verantwortlich. Cometti schuf eine aufgrund der großen runden Brühgruppe an die R Nine One erinnernde Espressomaschine, die doch ihren ganz eigenen Style mitbringt, ohne dabei zu verleugnen aus der Siebträgerschmiede von Rocket Espresso zu stammen. Bemerkenswert vor allem wohl auch die Tatsache, dass die Bicocca nicht wie ihre Schwestern auf vier Füßen steht, sondern auf einen nach hinten erhöhten Gerüst, dessen Verlauf sich auch das Design des Bodens anschließt.

Die Brühgruppe

Das bestimmende Element der Bicocca ist designtechnisch wie funktionell natürlich die Brühgruppe. Auf den ersten Blick fast ein wenig überdimensioniert wirkend, spielen sich hier jedoch die Vorzüge ab, die diesen Siebträger von anderen klar positiv hervorheben. Darin ist etwa ein Thermoblock verbaut, der nicht nur die Aufheizzeit verkürzt, sondern auch eine dreifache PID-Steuerung bietet, mit der die Temperatureinstellungen für den Extraktionsprozess in einer bisher nicht gekannten Genauigkeit einstellbar sind.

Dampflanze und Heizwasserauslauf

Auch die links bzw. rechts herausragende Dampflanze bzw. der Heißwasserauslauf fügen sich durch ihren eigenen Minimalismus in das Designgesamtbild perfekt mit ein. Stehen dank der Technologie aber genauso für die sichere Funktion und das hochwertige Ergebnis, dass man von einem Rocket-Siebträger gewohnt ist. Dem schnellen Aufschäumen von Milch für Cappuccino, Latte Macchiato oder andere Kaffeespezialitäten mit Milchschaum steht also nichts im Wege.

Die Nutzerführung

Direkt neben dem Dampfauslauf befindet sich übrigens der handliche Ein-Aus-Drehknopf der Maschine. Die eigentliche Bedienung findet allerdings über ein Touch-Display statt, das auf dem Kopf der Brühgruppe angebracht wurde. Hier hat sich Rocket tatsächlich etwas Neues einfallen lassen. Das mühsame Einstellen auf die eigene Landesprache ist quasi überflüssig geworden, denn die neue Benutzerführung ist „textless“ – kommt also ohne Texte aus. Es funktioniert mit Hilfe von Icons, von denen die meisten selbsterklärend sind. Ist die Bedeutung eines Icons nicht sofort klar, hilft ein Blick auf die von Rocket mitgelieferte Übersicht. Schließlich erkennt nicht jeder gleich den Heizstab neben dem stilisierten Thermometer auf dem Icon für die Boilertemperatur. Nach ein wenig Einlernen dürfte aber all das kein Problem mehr sein.

Die Wasserversorgung

In den meisten Fällen dürfte man bei der Bicocca wahrscheinlich auf den 1,8 Liter fassenden Wassertank zurückgreifen. Ebenso wie die große Schwester R NINE ONE aber ihr zuhause auch schon mal bei einem ambitionierten Privat-Barista gefunden hat, eignet sich die Bicocca ebenso für kleiner Cafés oder Kaffeeküchen in Unternehmen. In diesen Fällen wäre es sinnvoll die Maschine lieber mit einem Festwasseranschluss zu betrieben.

Für wen lohnt sich die Rocket Espresso Bicocca?

Rocket vermarktet die Bicocca als sein neues Schlachtschiff im Sektor der Heimbereich-Siebträger. Damit fällt die Espressomaschine natürlich in den bekannten „Qualität hat seinen Preis“-Bereich. Mit über 4.000 Euro muss für die Anschaffung schon gerechnet werden.

Das Modell ist also vor allem etwas für Espresso-Enthusiasten, die für ihr Geld erstklassige Qualität bekommen wollen. Und erstklassige Qualität liefert die Bicocca, nicht nur dank der erwähnten Temperatureinstellungen. Vor allem bietet die Maschine nicht nur wichtige Stellschrauben für den perfekten Espresso, sondern auch die Ausgabe konsistenter Ergebnisse.

Zusammenfassung

Die Rocket Espresso Bicocca stellte bereits auf der host in Mailand eine eindrucksvolle Innovation im Bereich der Siebträgermaschinen dar. Mit ihrem einzigartigen, von Valerio Cometti entworfenen Design und fortschrittlichen Funktionen wie der dreifachen PID-Steuerung und dem „textless“ Bedienkonzept überzeugt sie sowohl technisch als auch ästhetisch. Ihre Konstruktion ist nicht nur ein Beweis für die handwerkliche Expertise von Rocket Espresso, sondern auch für das Bestreben, Benutzerfreundlichkeit und Präzision zu verbessern. Dies macht die Bicocca besonders attraktiv für Espressoliebhaber, die bereit sind, in Qualität zu investieren. Es ist klar, dass Rocket mit diesem Modell die Grenzen der Espressomaschinentechnik neu definiert und dabei sowohl für private als auch professionelle Anwender eine erstklassige Wahl bietet.

Hinweis: Sie finden die Bicocca natürlich in unserem Online-Shop. Wenn Sie die Espressomaschine live in einer unserer Filialen ansehen möchten, erkundigen Sie sich bitte im Vorfeld, ob gerade eine Maschine vor Ort ist.

Jetzt für Newsletter anmelden!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Verpassen Sie keine Neuigkeit aus der Kaffee-Welt und sichern Sie sich die neuesten Angebote!

Jetzt für Newsletter anmelden!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Verpassen Sie keine Neuigkeit aus der Kaffee-Welt und sichern Sie sich die neuesten Angebote!



Stellenanzeigen


zurück zur Übersicht


Geänderte Öffnungszeiten unserer Filialen: Ochsenfurt ist vom 27. - 31. Mai geschlossen. Bamberg und Lauf/Pegnitz bleiben am 31. Mai geschlossen. Unsere restlichen Filialen sind wie gewohnt für Sie da!

Top